Rankhilfen für Rosen aus Metall

In der Regel werden für Rankhilfen, welche meistens für Rosen genutzt werden, zwei verschiedene Metallarten angeboten. Zum einen ist das dasunverzinktes Eisen, welches auch sehr dünn und filigran aussieht, zum anderen ein feuerverzinktes und zusätzlich pulverbeschichtetes Stahlgerüst. Wer einen Garten hat, der Vorsprung relativ gut geschützt ist, kann das dünnere und unverzinkte  Eisen nehmen. Es ist sehr dünn und in seiner Beschaffenheit nicht gerade für große Flächen ausgelegt, wo der Wind es sehr leicht erwischen kann.

Auch kann es sein, dass wenn die Rose sehr schnell arbeitet, sie die Oberfläche an kratzt und sich somit Rost bildet. Besser ist schon die Variante zwei. Für den Bau eines feuerverzinkt will und pulverbeschichteten Rankgitters wird niemals mit dünnerem Stahl gearbeitet als 1,5 cm. Dabei wird sowohl Stahlband benutzt, als auch Stahlprofilrohre. Bei diesem Gerüst gibt es keine Stelle, die den Rost sozusagen anzieht. Dies wurde dadurch verhindert, dass zuerst geschweißt wurde, und dann in einer Wanne das Feuerverzinken stattgefunden hat.

Rankhilfen als Dekoration, oder Hilfe ?

Diese Gartenelemente dienen manchmal nicht nur dazu, die Rosen festzuhalten, sondern auch als einfaches Element und schöner Blickfang. Im Winter kann man beispielsweise eine Lichterkette um die Rankhilfe aus Metall für Rosen binden, dabei ist es egal ob die Rose noch am Gitter hängt, oder das Gerüst einfach als Blickfang genutzt wurde.

Je nach dem für welche Rankhilfe man sich entschieden hat, es ist sehr einfach sie das ganze Jahr über km richtigen Licht dastehen zu lassen. Viele Formen ihre Rose auch genau wie einen Rosenbogen, was mit so einer Hilfe selbstverständlich auch einfacher wird.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.